Vanille-Cupcakes mit Salz-Karamell-Topping

Grauer Himmel, Sonne, Hitze, Regen … eigentlich fehlt nur noch Schnee. Mich bringt dieses Wetter jedenfalls ganz durcheinander. Und alles, was ich derzeit davon habe, ist Kopfweh. Und schlechte Laune. Ich mag diese Unbeständigkeit nicht. Sie macht mich ganz wirr. Einmal geht sie mir extrem auf den Kreislauf – und dann steht man jeden Morgen vor dem Kleiderschrank und fragt sich: Was ziehe ich bloß an? Meistens wird’s dann die Zwiebel. Und ich pell‘ mir dann im Laufe des Tages Lage um Lage vom Körper. Oder auch nicht. Je nachdem, für welche Jahreszeit der Sommer sich gerade entscheidet. Falls ihr davon auch gerade gefrustet seid, geb‘ ich einen Tipp: Esst Cupcakes (man wird dann zwar dick, aber hey, es ist doch sowieso bald Winter)! Die sorgen für ganz viele Glücksgefühle – und helfen gegen Aua jeglicher Art. Ich habe mich für Küchlein mit Frischkäsehaube und Salz-Karamell-Soße entschieden. Wieso? Weil ich eh ein riiiiesiger Cheesecake-Fan bin. Und weil ich auf Gegensätzlichkeit abfahre – wie hier: salzig und süß.

Zutaten für ca. 22 Cupcakes (variiert je nach Größe der Formen)

Teig:

  • 4 Eier
  • 2 Tasse Zucker
  • 3 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Rapsöl
  • 1 Tasse Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote

Karamellsoße:

  • 200 g Zucker
  • 1/4 Tasse Wasser
  • 90 g Butter
  • 120 ml Sahne
  • 2 Tl Salz

Frosting:

  • 800 g Frischkäse
  • 150 g Puderzucker
  • 5 EL Karamellsoße

TIPP: Wer nicht so auf Salz-Karamell steht, kann optional die Soße weglassen. Eine Variante, die ich auch sehr mag, ist das Kokos-Frosting. Einfach eine halbe Tasse Kokosraspeln und 100 Ml Kokosmilch ins Topping geben.

Zubereitung:

Teig
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Förmchen für die Cupcakes schon mal vorbereiten. Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Drei Minuten lang mit dem Handrührer zu einer glatten Masse verrühren. Danach mit einer Kelle in die Förmchen geben und in den Ofen schieben. 20 Minuten backen. Herausnehmen und die Küchleinvollständig abkühlen lassen. (das Topping soll ja nicht zerlaufen).

Karamellsoße
Wasser und Zucker in einen Topf geben, bei niedriger Hitze erwärmen. Der Zucker muss sich komplett auflösen. Unter ständigem Rühren überprüfen, ob noch irgendwo Kristalle vorhanden sind. Dann die Hitze hochstellen – und noch rund zwei Minuten weiter köcheln lassen, bis die Masse braun ist. Leicht umrühren. Vom Herd nehmen und die Butter einrühren. Sie sollte vollständig in die Soße aufgenommen werden. Ebenso mit der Sahne verfahren. Falls Klümpchen entstehen oder die Masse sich trennt, kurz wieder auf den noch warmen Herd stellen und fleißig rühren.

Frosting
Frischkäse, Puderzucker und die fünf Esslöffel der Karamellsoße in eine Schüssel geben. Einmal gut durchmixen. Fertig! Das Frosting nun mit einer Spritztülle auf die Cupcakes geben. Karamellsoße drüber träufeln.

Advertisements

Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: