Bärlauch-Sahnesuppe mit frittierten Blättchen

Seit Monaten sehne ich ihn herbei: den Bärlauch. Er ist DAS Frühlingsgewächs schlechthin und zählt zu meinen Lieblingen (neben dem Koriander zum Beispiel). Immer wieder habe ich in der letzten Zeit die Regale nach ihm durchgescannt und mich gefragt: Wo isser denn? Wann isser wieder da? Die Antwort: Jetzt! Endlich. Also, hab ich ihn mir geschnappt – und mich gefragt: Was mache ich jetzt mit dir? Ein Pesto? Gnocchi? Nö. Eine schnöde Suppe ist’s geworden. Ach, was! Von wegen schnöd. Supper is die Suppe geworden. Wer ebenfalls ein Bärlauch-Junkie ist, gerade zufällig ein Bündel davon in der Hand hält – oder gerade heiß und innig an ihn denkt, hier kommt mein Rezept.

Zutaten für vier Portionen:

100 Gramm frischer Bärlauch
1 Zwiebel
700 Ml Fleischbrühe
100 Ml Weißwein
250 Ml Sahne
Salz
Pfeffer
Sahne
2 EL Butter
4 EL Olivenöl

Los geht’s!

Eine kleine Zwiebel fein hacken. Vier Blätter Bärlauch beiseite legen, den Rest grob schneiden. Butter in einem Topf schmelzen, die Zwiebel darin anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen. Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen. Die vier Blätter Bärlauch dort hineingeben und frittieren.

Nun die Fleischbrühe und die Sahne in den Topf mit den Zwiebeln und dem Wein gießen. Nun den Bärlauch in den Topf geben. Mit einem Zauberstab alles pürieren, bis es gaaanz fein ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe auf tiefe Teller geben, mit den frittierten Blättern garnieren.

Fertig!

Advertisements

Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: