Zoodles Aglio e Olio mit Riesengarnelen und Avocado im Speckmantel

Es ist Mitte März und der Speck will einfach nicht weg. Ja, die Feiertage wiegen schwer – der ganze Dezember eigentlich. Überall Glühwein, Schokolade, Festtagsbraten, da kann man zwangsläufig nur in die Breite gehen. Bei Minus zehn Grad hält die extra Schicht Speck ja noch schön warm, aber jetzt, wo die Temperaturen langsam wieder steigen, kann sich das Fett bitte wieder verdünnisieren.

Und wie? Mit Sport zum Beispiel. Ich powere mich gerade, so oft es geht, mit Complete Body Workout aus. Außerdem esse ich wieder streng Lowcarb (naja, sagen wir lieber zu 80 Prozent, wir wollen ja nicht lügen, hihi), zum Beispiel sowas wie Zoodles Aglio e Olio. Aber nicht so eifach ohne alles. Das wäre mir zu fad und langweilig. Deshalb gibt’s Riesengarnelen und Avocado im Speckmantel oben drauf.

Das geht alles übrigens pipi einfach.

Zutaten für 4:

  • 2 große Zucchinis
  • 1 Spiralschneider
  • Olivenöl
  • 20 Riesengarnelen
  • 8 Zweige Zitronenthymian
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Parmesan, gerieben (100 Gramm)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Avocados
  • 8 Scheiben Speck

IMG_2848

Jetzt die Zucchinis drehen, drehen, drehen – durch den Spiralschneider,bis ihnen schwindelig wird und sie als Bandnudeln in der Schüssel vor euch liegen. Inzwischen die Blättchen des Zitronenthymians vom Stängel zupfen.

Nun die Avocadospalten vorbereiten, die Frucht halbieren, Kern rausnehmen, enthäuten (am besten mit einem Löffel herausholen). Dann die Avocado vierteln, Salz und Pfeffer über sie geben, mit je einer Scheibe Speck umwickeln.

Eine große Pfanne erhitzen (am besten, die größte, die ihr habt, denn da muss ein bisschen was rein). So viel Olivenöl hineingeben bis der Boden komplett bedeckt ist (aber bitte nicht randvoll). Dann dürfen die Garnelen dort planschen gehen – braten, salzen, pfeffern und den Zitronenthymian dazugeben. Zwei Zehen Knoblauch dort hineinpressen.

Inzwischen eine weitere Pfanne mit einem Esslössel Olivenöl erhitzen. Die Speck-Avocado-Spalten dort braten, bis sie goldbraun sind.

Sobald sich die Garnelen krümmen, die Zoodles hinzugeben, gaaaanz kurz (vielleicht 30 Sekunden) darin mitbraten, mehrfach umrühren. Fertig. Die Gemüsenudeln bloß nicht zu lange braten, ansonsten werden sie matschig – und genau das wollen wir ja nicht.  Sie sind ja schon so dünn, deshalb brauchen sie wirklich nur ganz kurz Hitze, um zu garen. Achja, und alles bitte noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zoodles mit den Garnelen auf tiefe Teller geben, je zwei Avocado-Speck-Spalten dazu legen. Geriebenen Parmesan oben drauf.

Und jetzt guten Hunger!

Advertisements

Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: