Schichtauflauf auf griechische Art mit Kürbissticks

Kennt ihr das? Ihr habt allerlei Reste im Kühlschrank, aber trotzdem kann man nix Gescheites damit anfangen. Zum Teller an die Wand werfen ist das! Was soll man da bloß essen? So habe ich mich auch vor ein paar Tagen gefühlt. Was zum Teufel sollte ich nur aus Gurken, Gyros, Champignons, Datteln, Frischkäse, Kürbis, Creme Fraiche und Tomaten fabrizieren? Das passt doch hinten und vorne nicht zusammen! Würgen statt genießen, fiel mir dazu nur ein.

Fotoddd 2

Trotzdem: Das Zeug sollte einfach weg. Es war zuviel davon da. Und außerdem herrschte akute Verwelkungsgefahr. Also MUSSTE mir etwas einfallen. Und da hatte ich DIE Idee! Wie wäre es mit einem griechisch angehauchten Schichtauflauf mit Kürbispommes dabei? Hört sich doch schon besser an als Resteverwertung, oder?

Fdoto 1

Schmackofatzo-Auflauf geht so:

Zutaten für 4 Personen:

  • halber Hokkaido-Kürbis
  • halbe Gurke
  • 8 Datteln
  • 6 Rispentomaten
  • eine mittelgroße Zwiebel
  • Esslöffel Oregano
  • 1 EL Thymian
  • 1 EL Rosmarin
  • 120 Gramm Frischkäse
  • 1 Ei
  • 100 Gramm Kräuter-Creme-Fraiche
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ML Wasser
  • 2 EL Tomatenmark
  • Chilpulver
  • Zimtpulver
  • 100 Gramm Champignons
  • Paprikapulver rosenscharf
  • Zucker oder Stevia
  • Chiliflocken
  • Walnussöl
  • 350 Gramm Gyros
  • 140 Gramm Feta
  • Salz

Den halben Kürbis schälen, entkernen und in Streifen schneiden, nun die sechs Rispentomaten, Gurke, Datteln in Scheiben schneiden.

Ofen schon mal auf 180 Grad vorheizen.

Frischkäse, Tomatenmark, Creme Fraiche, Wasser und Ei in ein Gefäß geben und verquirlen. Kräuter, Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und der Soße hinzufügen. Drei Prisen Zimt beimengen. Gut verrühren. Mit Salz und Chili abschmecken. Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

Nun eine Auflaufform von 25 x 20 mit einer Schicht Gyros, einer Schicht Champigons, einer Schicht Gurke, einer Schicht Tomate, wieder einer Schicht Gyros belegen. Die Käse-Kräuter-Soße darübergeben. Die Datteln verteilen. Feta in Streifen schneiden und oben auf den Auflauf legen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Den Auflauf auf einem Rost in den Ofen schieben und dort 30 bis 35 Minuten lang garen.

Nun  müssen die Kürbis-Sticks noch fix zubereitet werden, die 10 Minuten später hinterher in den Ofen wandern dürfen.

Kürbisstreifen in einer Schüssel salzen, Paprikapulver, etwas Zucker, Chiliflocken und drei EL Walnussöl hinzugeben, gut vermengen. Nun im Ofen die Auflaufform beiseite schieben, Platz für die Sticks machen. Alufolie abreißen, ein wenig Walnussöl darauf verteilen, auf das Rost legen. Sticks auf die Folie legen und 20 bis 25 Minuten im Ofen garen.

Zubereitungszeit gut eine Stunde und zehn Minuten.

Einen recht guten Appetit wünscht

Schlemmerella

Advertisements
Comments
4 Responses to “Schichtauflauf auf griechische Art mit Kürbissticks”
  1. … ich sollte mehr Sport machen – verdammt, verdammt… bin wieder angefixt…. 😀

    Gefällt mir

    • I like! 😀

      Ich weiß, bin ein böses, böses Mädchen. Fühle mich etwa so, wie die fiese Hänsel-und-Gretel-Hexe, nur dass ich kein Lebkuchen-Haus habe, aber ich arbeite dran 😉

      Sport ist übrigens auch das, was ich mehr machen sollte. Da arbeite ich ebenfalls dran. Hach, zuviele Baustellen… 😉

      Gefällt mir

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] auch schon einiges mit ihm angestellt, ihn als Stampf sogar mit einer Horde Erbsen vereint, ihn in Streifen geschnitten und pikant gewürzt im Ofen backen lassen. Als Lowcarb-Pizzaboden missbrauchte ich ihn – und ich brachte ihn mit dem New York […]

    Gefällt mir



Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: