Gaumen-Orgasmus? Gibt’s im Fillet of Soul

Ich bin ein absolut genusssüchtiger Mensch. Gutes Essen ist eine meiner großen Leidenschaften. Neben dem Reisen. Neben dem Leben überhaupt. Aber meine Geschmacksknospen zu befriedigen, das ist ganz schön schwer.

Das Fillet of Soul schafft das jedoch ganz easy! Ich war an meinem Geburtstag dort. Wir hatten noch einen Groupon-Gutschein für ein Viergänge-Menü übrig, das sonst gar nicht so günstig gewesen wäre.

Ein Überraschungsmenü wird es geben. Heißt: Man weiß nicht, was dort serviert wird. Ich denke: Naja, warum nicht dorthin an meinem Ehrentag?! Also, nichts wie los!

Wir betreten einen offenen, lichtdurchfluteten Raum, in dem die Tische dicht an dicht stehen. Noch ist das Licht sehr hell – und die Beschallung recht laut. Das wird sich noch ändern. In jeglicher Hinsicht.

Eigentlich kennt man das “Fillet of Soul aus “James Bond – Leben und sterben lassen”. Wie bitte?! Gibt’s den Laden schon so lange? Neee, er wurde nur danach benannt. Aber das, was dort verkauft wird, macht süchtig: Im Film sind’s die Drogen, in der Realität ist’s kompromisslos gutes Essen.

LOS GEHT’S

Als wir an unserem Zweiertisch sitzen ist es 19.30 Uhr. Die Bedienung ist auf Zack. Fix haben wir unseren Gruß aus der Küche auf den Tisch stehen, an den wir uns nicht mehr zu 100 Prozent erinnern können und auch leider vergessen haben, zu fotografieren. Aber: Er ist lecker! Jedenfalls wissen wir das noch zu 100 Prozent. Außerdem dürfen wir uns mit Meersalz, Rosmarin-Olivenöl und Brot vergnügen. Und das ist ein Vergnügen, das verspreche ich!

FilletttDas Brot ist super-weich und zusammen mit dem grobkörnigen Salz und dem Öl sehr lecker. Zwischendurch schauen wir an die überdimensional große Kreidetafel über der offenen Küche. Die Speisekarte ist überschaubar. Insgesamt stehen vielleicht 20 bis 25 Gerichte darauf: Vorspeisen, Zwischengerichte, Hauptspeisen und Desserts. Und das ist gut so. Weil es ein Zeichen von frischer Küche ist.

Und dann serviert uns die nette Kellnerin auch schon die Vorspeise, die mir die Highheels auszieht. Es gibt perfekt gegarten Thunfisch mit Limettensauce, Rucola, Brunnenkresse, Wassermelonenstückchen und Pfefferpesto – über dem Ganzen ein Abrieb von der Orangenschale.

Ich bin platt. Das Licht wird gedimmt. Wunderbar. Was soll noch Besseres kommen? Jetzt können wir doch nur noch enttäuscht werden…

Fillet4Werden wir aber nicht. Denn der Zwischengang ist ebenfalls ein kleines Träumchen: Bärlauchrisotto mit angeräucherter Forelle und einem Haufen Wildkräutern oben drauf. Und? Das Risotto auf den Punkt gegart. Die Forelle butterweich. Die Würze perfekt. Und mit vielen, vielen Kräuern garniert. Das ist Sterneküche. Perfektion.

SOULFOOD VOM FEINSTEN

Doch was mag der Hauptgang sein? Auf jeden Fall sollte es der Star des Abends sein. Hoffentlich fällt jetzt nicht alles ab! Zunächst fällt auf, dass es ruhiger wird. Es großer Teil der Gäste hat das Restaurant verlassen. Liegt wohl auch daran, dass es mitten in der Woche ist.

Fillet3Manchmal hat man ja das Pech, dass das Vorgeplänkel der Hammer ist, und der Rest dagegen total abflaut. Aber im “Fillet of Soul” ist es nicht so. Stattdessen geht es auf einem delikat gehobenen Niveau weiter: Kalbsrücken, Estragonkartoffelkrapfen, Spargelcurry, Trüffel-Weissweinschaum. Das Fleisch ist superzart, die Krapfen schmecken 1a, genauso wie das Curry samt der köstlichten Soße. Es ist alles auf den Punkt abgeschmeckt. Nachwürzen braucht man nicht. Und: Es schmeckt nicht einfach nur – meine Geschmacksnerven feiern Party!

Und nun erwarten wir die Nachspeise! Es wird ein Kirschstrudel mit Mangoei und Waldmeisterzabaione samt Zuckergitter. Auch hier kann ich nur sagen: Chapeau!

Fillet2 Denn ehrlich gesagt: Ich bin gar nicht so ein Nachtischmensch. Es sei denn, das Dessert ist ein Traum aus Schokolade – oder ein schönes Milchreme-Eis – also nichts Fruchtiges.

Und was sagt meine Bewertung aus? Alle, die einen Haufen Kohle haben: Sofort ins “Fillet of Soul“!!  Ansonsten: Sparen oder einen “Groupon”-Gutschein” kaufen. Es lohnt sich wirklich. Das Essen ist phänomenal, die Kreationen kreativ. Kreativer geht’s schon fast nicht mehr.

Was uns beide gleichermaßen fertiggemacht hat? Die Vorspeise, denn die führt zum absoluten Gaumen-Orgasmus!

Adresse: Fillet of Soul, Deichtorstraße 2, 20095 Hamburg.

fillrt66Maximale Punktzahl pro Kategorie: 5.

Service: 4

Ambiente: 4

Preis: 5 (da wir einen Groupon-Gutschein hatten, ansonsten ists doch etwas teurer, aber die Qualität ist auch Bombe!)

Essen: 5

Raffinesse: 5

Gesamt: 5

Advertisements

Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: