Der perfekte New York Cheesecake

Mannometer! Was preise ich mit dieser Überschrift denn bloß an? Die Perfektion. Ganz schön vermessen? Nö. Denn ich habe das ultimative Rezept für den superduper Käsekuchen! Und ich teile!

Ja, dieser Kuchen ist Käse! Und zwar Käse hoch 4! Denn ganze vier Packungen Philadelphia der Marke Doppelrahmstufe wurden hier untergerührt. Aktuell befinden sie sich auf meinen und den Hüften meines Freundes. Aber: Das ist mir piepegal. Denn dieser cremig-sahnige New York Cheesecake lässt mich jauchzen, so dass ich nur noch eines kann: laut und breit Cheeeeese rufen!

Vielleicht kann man sich ja nicht den perfekten Mann backen (Ich hab ihn aber!), das Glück jedoch schon. Und das geht so einfach. Wie? Lest weiter.

Erst kümmern wir uns um den Boden des Seelenstreichlers.

Dafür brauchen wir:

140 Gramm Butterkekse
2 Esslöffel Zucker
Etwas Zimt
60 Gramm weiche Butter

Die Kekse müssen alle zerkrümelt werden. Am besten geht das, wenn man sie in einen Gefrierbeutel füllt, diesen mit einem Gummiband schließt und dann draufhämmert, was das Zeug hält. Die eigene Faust eignet sich hervorragend dafür. Dann alle Krümel mit Zimt, Zucker und der weichen Butter verkneten. Alles in eine Form drücken und bei 180 Grad 10 Minuten lang backen. Boden aus dem Ofen holen.

boden

Weiter geht’s mit dem wohl wichtigesten Part: der cremig-süßen Wonne!

Was müssen wir dafür parat haben?

800 Gramm Philadelphia der Doppelrahmstufe (nein, light geht nicht, weil: schmeckt nicht!)
200 Gramm Schmand
200 Gramm Zucker
3 Vanilleschoten
3 Eier
50 Gramm Mehl
50 Ml Milch

teig

Viele Zutaten, wenig Arbeit. Denn jetzt wird’s babyleicht. Philadelphia, Zucker, Schmand und das Innere der Vanilleschoten schön gleichmäßig mit dem Rührgerät verquirlen. Jetzt darf ein Ei nach dem anderen hinterwandern. Nun das Mehl und die Milch unterrühren. Die Masse auf den Boden geben. Und dann geht’s ab in den Backofen – und zwar bei 160 Grad für eine ganze Stunde.

Danach rausholen, gut abkühlen lassen und für zwei bis drei Stunden in den Kühlschrank stellen. Wenn er schön kalt ist, ist er perfekt und kann genossen werden – say Cheese!

Advertisements

Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: