Shakshuka – Frühstück aus Israel

Etwas ist ungewöhnlich? Dann ist es meins. Gerade was raffinierte Küche, fremdländische Gewürze und neue Geschmäcker betrifft, bin ich Feuer und Flamme. Immer. Hauptsache anders. Als ich auf die Shakshuka stieß, wusste ich sofort: Das israelische Nationalgericht (das eigentlich aus Nordafrika stammt) klingt wie auf mich zugeschnitten. Eine lange Liste mit Gewürzen aus 1000 und … Weiterlesen

Baking Bread

Was sagt der Mälzer immer? Backen ist nicht kochen. Hat er natürlich Recht. Ein guter Koch ist nicht immer ein genauso guter Bäcker. Manche kriegen gar nix hin – nicht mal einen simplen Pizzateig. Wobei: Ich auch nicht. Nur Pfannkuchen kann ich. Auswendig. Ohne Rezept. Und zwar 1a. Aber das ist auch keine hohe Wissenschaft. … Weiterlesen

Bärlauch-Sahnesuppe mit frittierten Blättchen

Seit Monaten sehne ich ihn herbei: den Bärlauch. Er ist DAS Frühlingsgewächs schlechthin und zählt zu meinen Lieblingen (neben dem Koriander zum Beispiel). Immer wieder habe ich in der letzten Zeit die Regale nach ihm durchgescannt und mich gefragt: Wo isser denn? Wann isser wieder da? Die Antwort: Jetzt! Endlich. Also, hab ich ihn mir … Weiterlesen

Mimimi… Mississippi Mud Pie

Gerade erst ist doch der Weihnachtsmann durch den Kamin gerutscht – und schwupps legt schon der Osterhase seine Eierchen in die Nester. Unglaublich. Für mich sind die ersten Monate des mittlerweile nicht mehr so neuen Jahres richtig gerast. Und zwar in Hochgeschwindigkeit. Dabei hatte ich mir zum Ende des (ziemlich blöden) letzten Jahres so einiges … Weiterlesen

Das beste Chili con Carne der Welt

Ich weiß… mit meiner Behauptung in der Überschrift reiße ich meinen Mund ganz schön weit auf. Aber das werdet ihr auch, wenn ihr erst mal einen Löffel davon gekostet habt – weil ihr immer mehr und mehr und mehr und, ja, meeeeehr wollt. Wetten? Klar, die Kombination aus Hackfleisch, Bier und Schokolade mutet auch leicht, … Weiterlesen

Tataaaa, Tatar!

Wenn eines gibt, wonach ich immer lechze, dann ist es Thunfischtartar. Es ist die Liebe meines kulinarischen Lebens. Steht es irgendwo auf einer Restaurant-Karte schreie ich: Haben wollen! Zaubere ich selbst ein Dinner, dängelt alles in mir nach… TATAR! Ach, ich könnte es mein ganzes Leben lang unentwegt essen. Als Frühstück. Zum Mittag. Abends. Ja, … Weiterlesen

Shake, Shake, shake … the Unicorn!

Ist sie jetzt total crazy? Ist sie. Ja, ich vereine hier gleich zwei abgdrehte Trends. Es ist einmal der Freakshake – das ist ein völlig überladenes, abgespacetes, verrückt bepacktes, zugekleistertes „Getränk“ aus Australien. Was da alles rein und raufgeschmissen wird… Puh! Kleine Kuchen, Sahne, Früchte, Kekse, Smarties, Glitzer, gaaanz viiiiel Soße – und nur so … Weiterlesen

Ei, Ei, Ei, was seh‘ ich da? Eggs Benedict freestyle!

Vor einigen Monaten (ich glaube es war irgendwann im Herbst) habe ich sie das erste Mal gegessen: Eggs Benedict. Und zwar im Restaurant Mehl (das übrigens ziemlich tolle Pizzen kreiert) – dort fand ein Popup-Frühstück statt: der Benedict Club. Die Locations: wechselnd, mal hier mal da. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich meine Eier … Weiterlesen

Zoodles Aglio e Olio mit Riesengarnelen und Avocado im Speckmantel

Es ist Mitte März und der Speck will einfach nicht weg. Ja, die Feiertage wiegen schwer – der ganze Dezember eigentlich. Überall Glühwein, Schokolade, Festtagsbraten, da kann man zwangsläufig nur in die Breite gehen. Bei Minus zehn Grad hält die extra Schicht Speck ja noch schön warm, aber jetzt, wo die Temperaturen langsam wieder steigen, … Weiterlesen

Schlemmen wie die Feuersteins! Paleo-Diät im Test

Da liegt er vor mir. So frisch und weich. Ich kenne ihn ganz genau. Jede Nuance. Seinen Geschmack, der leicht salzig und mild ist. Ziegenkäse, mein heiliger “Auflage-und-nebenbei-esse-Gral”. Ganz langsam lasse ich ihn auf der Zunge zergehen, ich liebe seine cremige Konsistenz. Ein echter Genuss. Und dem folgt ganz schnell bitterer Verdruss. Denn das alles … Weiterlesen